Schiri will Spiel manipulieren, Spieler machen nicht mit

Neues aus Absurdistan

Bei einem Freundschaftsspiel zwischen Pogoń Stettin und Astra Giurgiu hat der Schiedsrichter zwei klare Nicht-Elfer gepfiffen und die Proteste beider Mannschaft nicht erhört. Die Spieler reagierten auf ihre Art und schossen daneben. Im Netz gibt es nun Spekulationen um »Wettbetrug«, ein belgisches Internetportal berichtet, dass Buchmacher die Partie ab der 84. Minute wegen  unregelmäßiger Live-Quoten nicht mehr aufführten.  Jaroslaw Fojut von Stettin sagte im Anschluss: »Das Verhalten der Schiedsrichter hatte nichts mit Sport zu tun.«

YouTube/FootballGoal7