DFB-Pokal

Frankfurt: Hasebe für Pokalspiel "eine Alternative"

Trainer Niko Kovac von Eintracht Frankfurt hofft für das Achtelfinale im DFB-Pokal beim 1. FC Heidenheim auf den Einsatz von Makoto Hasebe. FIRO/FIRO/SID/

Frankfurt/Main - Trainer Niko Kovac vom Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt hofft für das Achtelfinale im DFB-Pokal beim Zweitligisten 1. FC Heidenheim am Mittwoch (20.45/Sky) auf den Einsatz von Mittelfeldspieler Makoto Hasebe. "Er hat drei bis vier Tage trainiert. Ich gehe davon aus, dass er eine Alternative ist", sagte Kovac. Der Japaner hatte zuletzt Knieprobleme gefolgt von einem grippalen Infekt.

Kovac äußerte, dass es ihn nicht interessiere, auf welche Art und Weise sein Team gewinnt. "Was zählt ist, dass wir weiterkommen", sagte der Trainer: "Wir wollen bei der Auslosung des Viertelfinales dabei sein."