Petr Cech verlässt Chelsea

There will be haters

Nach elf Jahren Chelsea geht der ehemalige Welttorhüter Petr Cech zum FC Arsenal. Im Netz wird er dafür übel angefeindet.

imago images

Wenn die Welt eine bessere wäre bzw. wenn die Verantwortlichen von Werder Bremen im Sommer 2002 mehr Weitsicht bewiesen hätten, könnte dieser Text folgendermaßen beginnen:

Nach 13 Jahren verlässt der tschechische Torwart Petr Cech den frisch gebackenen Deutschen Meister Werder Bremen. Cech, für den die Bremer 2002 die damalige Rekordsumme von fünf Millionen Euro an Sparta Prag überwiesen, absolvierte mehr als 500 Spiele für die Hanseaten, wurde mit ihnen viermal Meister und viermal Pokalsieger, 2012 gewann er zudem die Champions League. Der Keeper, 2005 zum »Welttorhüter« ausgezeichnet, hatte…usw..

Stade Rennes statt Werder

Doch die Welt ist schlecht. Und Werder arm. Und im Sommer 2002 ohne Weitsicht. Denn die fünf Millionen Euro Ablöse für den bereits beim Probetraining begeisternden Petr Cech zahlte damals Stade Rennes. Im Januar 2004 überwies der FC Chelsea 15 Millionen Euro nach Frankreich und sicherte sich die Dienste des tschechischen Auswahltorwarts.

Seitdem ist eine Menge Wasser die Themse herunter geflossen. Elf Jahre stand Petr Cech für die Londoner im Tor. Wettbewerbsübergreifend hat er 493 Spiele für Chelsea bestritten. Dabei lediglich 393 Gegentore kassiert, 228 Mal spielte er zu Null. 44.275 Minuten für einen Klub. Vier Meisterschaften. Vier FA-Cups. Drei Ligapokalerfolge. Zwei nationale Siege im Supercup. 2012 Champions-League-Sieger, 2013 Gewinner der Europa League. Der Mann ist eine Legende beim FC Chelsea.